X4 Kupplung

Die TechPulley X4 Kupplung (für Maxiscooter 250-600 ccm) ist mit 4 Backen (Fliehkraftgewichten) ausgestattet. Davon sind zwei etwas leichter als die beiden anderen:

Zwei schwere Gewichte arbeiten nur mit der Fliehkraft gegen die Clutch Federn (CS-A), sie bestimmen, wie "weich" die erste Stufe des Einkuppelns erfolgt. Die zwei leichteren Gewichte steuern zusätzlich zwei sogenannte Push-Pins und bestimmen die zweite Stufe der Beschleunigung gegen die Kraft der Clutch Federn (CS-B). Selbst wenn die leichten und schweren Gewichte mit identischen Federn ausgestattet sind, bewegen sich die leichteren ein wenig später als die schwereren Gewichte. Dadurch erhält man ein weiches, aber zugleich enorm kraftvolles Einkuppeln. Für alle Clutch-Federn gilt: Je härter sie sind, desto höher die Einkuppeldrehzahl und damit die Beschleunigung.
Dle leichteren Gewichte sind zusätzlich mit den Pillow-Federn (PS) ausgestattet. Gegen ihre Kraft wird der "Push-Pin" aktiviert, der diese zwei Beläge massiv an die Glocke presst. Je weicher diese PS Federn sind, desto früher ist ein 100% Kraftschluss errreicht.
Die X4 Techpulley Kupplungen sind verfügbar für Maxiscooter / Quads, deren Innendurchmesser der Kupplungsglocken 145mm, 153mm und 160mm beträgt. Das sind z.B. alle 400/500 ccm PIAGGIO Master Motoren (TPX4K160-C), KYMCO 250-500 ccm Motoren, PEUGEOT 400/500 ccm, APRILIA/GILERA 400/500 ccm, SUZUKI AN400 (ab K7), SYM 300-600 ccm, YAMAHA 250-400 ccm, und andere. (Typenliste)
Vor einer Bestellung bitte die Maße der Originalkupplung prüfen! Maßtabelle hier.

Die individuelle Federwahl hängt von den Wünschen des Fahrers ab. In der Serienbestückung werden Federn für eine durchschnittliche Kraftentfaltung eingesetzt. Grundsätzlich wird empfohlen, während der ersten 500km mit diesen Federn zu fahren, erst dann bei Bedarf zu wechseln. 
We recommend to keep the stock setting for min 500km. Later decide to change, if neccessary!

CS-A Federn bestimmen, wie weich eingekuppelt wird (härtere Feder = härteres Einkuppeln
With the CS-A springs  you can adjust the softness of clutch-in. hard spring=hard clutch-in

CS-B Federn bestimmen, bei welcher Drehzahl eingekuppelt wird (härtere Federn = mehr Drehzahl = mehr Beschleunigung)
With the CS-B springs you adjust the rpm for clutch-in. harder springs= higher rpm 

PS Federn bestimmen, wie schnell 100% Kraftschluss vorhanden ist (weichere Federn = früher 100% Kraftschluss - kürzere Schleifphase)  
With the PS springs you adjust how fast you get 100% contact. Softer PS= earlier 100% contact with a shorter slipping time. 

Beispiele für die Federbestimmung: Examples for different spring settings:

„Economy": 2x CS-A black 15kg,  2x CS-B black 15kg , PS as pre-setting
Alle 4 Beläge kuppeln etwa gleichzeitig bei niedriger Drehzahl ein, sanftes Anfahren.
All 4 linnings get in contact with low rpm, soft take-off 

Street     : 2x CS-A Schwarz 15kg,  2x CS-B Gelb  20kg, PS as pre-setting
Standardbestückung für weiches, kräftiges Anfahren, bessere Beschleunigung
Standard pre-setting for soft, but stronger take-off, good accelleration
Street+   : 2x CS-A Schwarz 15kg, 2x CS-B Rot  30kg , PS as pre-setting
weiches, kräftiges Anfahren, mehr Kraft für Wiederbeschleunigung und Überholen 
good take-off, more power for re-accelleration and overtake
Sport      : 2x CS-A Gelb 20kg,  2x CS-B Gelb 20kg, PS as pre-setting
kräftigeres Anfahren bei höherer Drehzahl, sehr gute Beschleunigung, sehr schwere Fahrer
Powerful take-off with middle high rpm, very good accelleration, for heavy drivers
Sport+    : 2x CS-A Gelb 20kg,  2x CS-B Rot 30kg, PS as pre-setting
kräftigeres Anfahren bei höherer Drehzahl, sehr gute Beschleunigung auch auf Bergstrecken und/oder schwere Fahrer mit Sozius, nicht für Langsamfahrt!
Powerful accelleration with higher rpm, very good accelleration, on mountain roads, most time you need to ride over 6000rpm and 100km/h 
Sport++  : 2x CS-A Rot  30kg,  2x CS-B Rot  30kg, PS as pre-setting
Sehr sportlich, sehr kräftige Beschleunigung, nicht für Stadtverkehr mit Stop and Go
Very sportive, very strong accelleration, not good in stop and go traffic, most time you need to ride over 6000rpm and 100km/h 
Racer     : 2x CS-A Grün 40kg,  2x CS-B Gelb 25kg, etwas weichere PS, little softer PS
Noch sportlicher, eher nicht für öffentliche Straßen geeignet, hohe Anfahrdrehzahlen
More sportive, not good for public roads, needs powerful driving in high speed and rpm, no stop and go traffic 
Racer++ : 2x CS-A Rot  30kg,  2x CS-B schwarz  15kg, deutlich weichere PS Federn
extremste Beschleunigung, nur für geübte Fahrer auf Rennstrecken 
extreme accelleration, only for racing tracks, experienced driver

Mit jeder Kupplung erhält der Käufer einige zusätzliche Federn, mit denen er die Kupplung ganz nach seinen persönlichen Wünschen einstellen kann. Ausgeliefert wird die Kupplung mit einer durchschnittlichen Federbestückung, die in den meisten Fällen schon optimal nutzbar ist. Grundsätzlich wird empfohlen, mit dieser Federbestückung mindestens 500km zu fahren, bevor man sich über Anpassungen Gedanken macht. Über die Auswirkungen der verschiedenen Federgewichte bitte auf den Seiten der X4 und X2 Kupplungen nachlesen.

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist bei einigen Kupplungsmodellen eine um 15-20% verstärkte Gegendruckfeder. Diese soll den Druck auf den Riemen erhöhen, um ein ungewolltes Durchrutschen im Wandler zu vermeiden.


Verfügbare Federn/available springs:
CS: Blau 7kg, Schwarz 15kg, Gelb 20kg, Rot 30kg, Grün 40kg (bedruckt)
PS: Blau 10kg, Schwarz 15kg, Gelb 25kg, Rot 30kg, Grün 40kg (unbedruckt)
Achtung: Federn aus ersten früheren Baureihen können farblich davon abweichen!
Springs from old clutches can be different in color! 

Achtung: 
Federn nur mit geeigneten Werkzeugen wechseln (Spreizzange, Dorn) . Schutzbrille tragen!
Change springs only with good tools! Use protecting glasses!
Federn wechseln / How to change the springs: Video

Beachten:
Je sportlicher die Kupplung eingestellt ist, desto eher besteht die Gefahr, dass der Riemen Schlupf bekommt. Dann ggf. mit einer härteren Gegendruckfeder korrigieren. Eine sehr sportliche Federbestückung erfordert auch sportliches Fahren. Stop and Go oder Schleichfahrt in einer 30er Zone kann zu Kupplungsrupfen führen.
Die oben in Beispielen genannte Federbestückung kann zusätzlich mit leichteren Variorollen verstärkt werden. Wir empfehlen Dr.Pulley Sliding rolls.  

Kupplungsglocke:
Es kann in der Regel die Serienglocke verwendet werden. Sie darf aber nicht durch extreme Überhitzung blau angelaufen sein, weil dies den exakten Rundlauf und die Stahlqualität verschlechtern kann. 
Normally you casn use the stock clutch bell. It should be in a perfect condition, not blue from overheating! 

Typenliste/type list 
Maßtabelle / size chart